FTP als Dateitransfer-Protokoll ist bekannt und wird viel eingesetzt. Die Übertragung von Dateien beim FTP-Protokoll geschieht unverschlüsselt. Daher ist FTP nicht (mehr) für einen Dateitransfer geeignet.

Abkürzungen

FTP: File Transfer Protocol
FTPS: File Transfer Protocol über SSL
SFTP: SSH File Transfer Protokoll

Unterschiede

Das eigentliche FTP-Protokoll, also der unverschlüsselte Austausch von Dateien, wurde um einen Sicherheitsaspekt, dem SSL/TLS, erweitert (Secure Socket Layer: Die Daten werden bei der Verbindung und dem Datenaustausch zwischen Client und Server verschlüsselt). Dies ergibt das FTPS, also die FTP-Datenübertragung verschlüsselt (über SSL). Hier werden dieselben Programme und Zugangsdaten auf dem Server verwendet. Dies wird von den meisten Kunde geschätzt und vermehrt eingesetzt.

Zugriff auf den Server mittels Konsole (also dem SSH-Protokoll) ist seit langer Zeit Standard und wird zur Administration verwendet. Neuerdings kann auch ein Datenaustausch mittels SSH über ein FTP-Programm geschehen. SFTP ist also kein FTP-Protokoll und hat nichts mit dem FTP zu tun. Mittels SSH können Daten ausgetauscht werden, was früher einfach nicht ging.

Verwechslung

Wir kennen nun:

FTP: File Transfer Protocol
FTPS: File Transfer Protocol über SSL
SFTP: SSH File Transfer Protokoll

SFTP kann aber fälschlicherweise auch für den Beschrieb Secure FTP stehen, also eine sichere Dateiübertragung, was wiederum FTPS ist. Somit ist es meistens schwierig zu erkennen, ob SFTP nun explizit als SSH File Protokoll oder als FTPS gemeint ist.

Auf den MvA-Servern stehen Ihnen FTP und FTPS jederzeit zur Verfügung. Sie können also Daten auch mittels verschlüsseltem FTP-Protokoll auf den Server laden. SFTP (also explizit über das SSH-Protokoll) wird bei MvA individuell pro Kunde freigeschaltet.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.