Neues Entdecken

Ihr Internet-Partner seit 1997.

Q: Mein PROFTP Server auf VHCS- sowie auf PLESK-Systemen zeigt die falsche Zeit an.

Dieser Eintrag in der /etc/proftpd.conf setzt die Proftp-Serverzeit auf die lokale Systemzeit.

So werden die Daten mit richtigem Zeitstempel angezeigt.

TimesGMT off

Q: Modul Counter-Strike:
Bei der Verwendung des Updatemanagers, erscheint die Fehlermeldung “Error: cs-gs-mng failed: Update is started already.”

Der Updatemanager (Wrapper) konnte das Lock-File nicht entfernen.

In diesem Fall sollte das File .cs_update und .cs_ustatistics.pipe im /tmp entfernt werden.

Danach kann der Updater wieder verwendet werden.


Q: PLESK:
Leider kann ich keine CGI-Scripte in meinem CGI-BIN Verzeichnis starten. Es erscheint ein “Internal Server Error”

Die Berechtigung des CGI-Folder sollte folgende sein:

drwxr-x--- DOMAIN_FTP_USER psaserv cgi-bin

Meistens hilft auch dies weiter:

# cp /usr/sbin/suexec /usr/sbin/suexec-orig
# cp /usr/local/psa/suexec/psa-suexec /usr/sbin/suexec

Ansonsten lesen Sie die Informationen im Logfile: tail -f /etc/httpd/logs/suexec.log
Weitere Informationen sind auch unter http://kb.swsoft.com/article_52_430_en.html zu finden.


Q: PLESK:
Wie kann ich den “Directory Index” eines Verzeichnisses oder einer Domain einstellen?

Folgende Einträge sollten pro Domain

<LocationMatch "^/.*$">
Options +Indexes
</LocationMatch>

in folgende Files eingetragen werden:

%HTTPD_VHOSTS%/domain.tld/conf/vhost.conf
%HTTPD_VHOSTS%/domain.tld/conf/vhost_ssl.conf

Q: Fedora, CentOS:
Beim Versuch, mit einem Mailscanner zu verbinden, entsteht ein Timeout!

Beim Versuch unter Linux, mittels Telnet: telnet mail.domain.com 25 auf einen Mailserver zu verbinden, entsteht ein Timeout. Der Server ist aber ansonsten erreichbar.

Dies kann an einem neu eingetragenen Flag in einer TCP-Config des Kernels liegen.

Mittels

echo "0" > /proc/sys/net/ipv4/tcp_window_scaling

oder der Anpassung in der /etc/sysctl.conf

net.ipv4.tcp_window_scaling = 0

kann dies behoben werden. Nun sollte die Verbindung einwandfrei statt finden.


Q: PLESK-Sitebuilder:
Leider können die Seiten nicht publiziert werden. Es konnte keine ionCube Loader Unterstützung gefunden werden.

Installieren Sie die neuste ionCube Version von http://www.ioncube.com/loaders.php.

Der entsprechende Loader kann mittels beigefügtem php-File ermittelt werden (Konfiguration der php-ini Option)

Danach den entsprechenden Loader in /usr/lib/php/modules/ kopieren und ein File namens ioncube_loader.ini in /etc/php.d/ erstellen:

zend_extension=/usr/lib/php/modules/ioncube_loader_lin_5.1.so

Mit /usr/local/psa/admin/bin/websrvmng -v -a kann der Webserver neu gestartet werden.


Q: PLESK:
Meine Indexseite wird nicht angezeigt. Ich bekomme eine “Apache Defaultseite” oder “Zugriff verweigert”.

Überprüfen Sie, ob der Directory Index richtig eingetragen ist, und ob Ihre Startseite index.html heisst.

Die können auch Ihre Startseite (DirectoryIndex) selbst bestimmen.

Erstellen Sie dazu in Ihrem Basisverzeichnis ein File Namens: .htaccess mit folgendem Inhalt (als Beispiel):

DirectoryIndex index.php default.php index.htm default.htm

Q: PLESK:
Zu viele Verbindungen auf POP3 / IMAP Account unter Plesk (Courrier)

Der E-Mail-Client kann sich nicht mit allen Konten anmelden (beispielsweise bei POP3 Beamern, etc), oder es entstehen Fehler in der Art: Timeout bei der Verbindung.

Folgende Werte können im File

/etc/courier-imap/pop3d

folgendermassen angepasst werden:

MAXPERIP= 4 #Allows you to set the number of pop connections from one IP.
MAXDAEMONS= 40 #Allows you to set the total number of pop connections.

Keine Kommentare

Kommentieren